Sie sind hier

Spiritueller Gesprächskreis

Charismatas monatlicher spiritueller Gesprächskreis

Die Termine für das 1. Halbjahr 2016:

Samstag, 11.06.2016 - 14:00 - 16:00 Uhr

Thema: Authentisch sein.

Thema des vergangenen Gesprächskreises: Hindernisse überwinden!

Das Leben ist nicht statisch, jeder Tag birgt neue Überraschungen und Abenteuer. Manchmal gute und freudige, doch ab und an auch unangenehme und ärgerliche Dinge. Erstere nehmen wir erfreut zur Kenntnis und im besten Fall genießen wir sie. Letztere sind nicht dazu da, um uns niederzudrücken, sondern wir können sie meistern. Und natürlich unsere Erkenntnisse daraus ziehen und Erfahrungen sammeln. Für uns selbst und unseren weiteren Lebensweg oder aber wir geben unser Wissen weiter und helfen anderen, die sich in ähnlichen Situationen befinden, wie wir sie bereits durchgemacht und gemeistert haben.

Seien wir ehrlich: Jeder von uns hat sich über Unterstützung und guten Rat in schwierigen Lebensphasen gefreut. Das sollten wir erinnern, wertschätzen und unsere Erfahrungen teilen. Vielleicht macht dann jedes unschöne und schmerzliche Erlebnis im Nachhinein gesehen einen Sinn?

Genau dieser Gedanke ist Grundlage des nächsten charismatischen spirituellen Gesprächskreises mit dem Thema: "Hindernisse überwinden".

Lassen wir uns in gemütlicher und lockerer Runde inspirieren und hören wir uns gegenseitig zu, wenn es darum geht zu erfahren, wie andere mit Hindernissen und schwierigen Situationen umgehen und klar kommen. Gemeinsam geht vieles besser und vor allem leichter!

Im gemeinsamen Austausch bekommen wir Impulse und können Erfahrungen besprechen. Schaut rein, und bringt gerne Eure Freunde mit!

nächstes Thema:
"Authentisch sein."

Anmeldung erforderlich, da das Lädchen klein und gemütlich ist.
Teilnahmegebühr: 5 € für die Charismata- Freud- & Leid-Kasse

Anmeldungen bei:
Jiota Kallianteris
Charismata Verlag & Mediengruppe
Blauensteinstraße 13
41751 Viersen
Tel. 02162 8903765
service@charismata-reiki.de
www.charismata-reiki.de

 


 

 

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer